Freitag, 4. Oktober 2013

Legend 02 – Schwelender Sturm von Marie Lu


Verlag: Loewe Verlag
Preis: 17,95€
Seitenanzahl: 442
Kaufen? Hier!

Inhalt:Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen.
Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Unterdrückung ein Ende bereiten könnte.
Als June jedoch begreift, dass der neue Elektor ganz anders ist als sein Vorgänger, beginnt sie zu zweifeln:
Was, wenn Anden einen neuen Anfang darstellt?
Was, wenn politische Veränderung nicht unbedingt Tod, Vergeltung und Gewalt bedeuten muss?
Was, wenn die Patrioten falsch liegen?

Der erste Satz: 
Neben mir schreckt Day aus dem Schlaf hoch.
Details und meine Meinung:Ihre Legende geht weiter.
Der zweite Teil der Triologie beginnt kurze Zeit nach dem ersten Teil, Day und June sind in einem Zug auf dem Weg nach Las Vegas, um dort die Patrioten zu suchen, damit sie ihnen helfen.
Tatsächlich schaffen sie es, sie ausfindig zu machen und sie finden sogar Tess wieder! Um Days Bruder Eden zu retten und die Regierung zu stürzen, schließen sie sich den Patrioten an und allen voran Razor, der Anführer, der als Commander von Regierung und den Kolonien unterstützt wird. Mit dieser Macht hecken sie einen ultimativen Plan aus, um den neuen Elektor zu ermorden.
Jeder bekommt seine Aufgabe, doch während Day sich bereits vorbereitet, kommen June Zweifel. Plötzlich ist sie sich nicht mehr so sicher, ob der Tod des Elektors alle Probleme lösen würde.

Zitate:
Liebe ist irrational, Liebe hat Konsequenzen.
Der pinke Umschlag ist nicht unbedingt für jeden etwas, allerdings ist das Buch ohne Umschlag weiß-gold, genau wie der Vorgänger und die beiden sehen so perfekt nebeneinander aus.
Wie bereits im ersten Buch erzählt die Autorin ihre Geschichte voller Spannung und liebenswerten, vielschichtigen Charakteren. Die beiden Protagonisten könnten nicht unterschiedlicher sein, Staatsfeind Nummer Eins und das Wunderkind der Republik, und doch haben sie viel gemeinsam. Beide haben ihre Familie verloren und viel füreinander aufgeben müssen und trotz Zweifel halten sie aneinander fest, stehen für ihre Prinzipien und Ziele ein und vor allem sind sie verdammt mutig.
Trotz Spannung und Aufregung, hat mir ein wirklich unvorhersehbarer Höhepunkt gefehlt, auch wenn der Flug echt nah dran ist!
Ich muss zugeben, dass ich ständig darauf gewartet habe, dass mich das Buch an Panem erinnert und das mich das langweilen könnte, denn im Gegensatz zu Buch Eins ist dieser Teil deutlich eine Dystopie, aber langweilig wurde es nicht. Zum Ende hin wurde es immer emotionaler und dann doch völlig unerwartet und überraschend, vielleicht sogar einen winzigen Augenblick klischeehaft, aber auch einfach wundervoll und herzzerreißend.

Er küsst mich ein letztes Mal, überwältigt mich mit seiner Wärme, haucht Leben und Liebe und sengende Trauer in mich hinein. Ich schließe meine Arme um seinen Hals, während seine Hände meine Taille umfassen. Mein Mund öffnet sich und seine Lippen bewegen sich verzweifelt an meinen, als wollte er mich verschlingen, jeden meiner Atemzüge in sich aufnehmen.
Nach der letzten Seite war ich kurz geschockt, dass das Buch wirklich das Ende ist, denn irgendwie kam mir diese dramatische Wendung doch zu extrem vor und obwohl meine Brust sich zusammenzog, wäre das Ende gut gewesen, nicht glücklich, aber passend tragisch. Eben legendär.
ABER: Es gibt einen dritten Teil und das macht mich glücklich und ich bin schon total aufgeregt. Was jetzt noch passiert, kann ich mir wirklich nicht vorstellen.

Fazit:4,9/5 Punkten.
Es geht darum, ein Volk zu begeistern, die richtigen Entscheidungen zu treffen, über seinen Schatten zu springen und nach vorne zu blicken.
Dieser fesselnde Roman ist atemberaubend, spannend und emotional aufwühlend. Für mich ein absolut würdiger Nachfolger, den ich dennoch nicht ganz so gut fand wie Buch eins, deswegen den winzigen Abzug. Dennoch absolutes Lieblingsbuch!

Wie würdest du das Buch in einem Satz beschreiben?Spannend, nervenaufreibend, emotional, legendär.

Kommentare:

  1. Hallo Michelle,

    ich hatte ja schon so meine Befürchtungen, dass es der Autorin evtl. nicht gelingen könnte, das Niveau des ersten Teils zu halten. Zum Glück habe ich mich da sowas von getäuscht :-) Und der lilafarbene Umschlag sieht in natura ja gar nicht ganz so schlimm aus, wie man vermuten könnte ;-) Nach dem "derben" Ende bin ich auf jeden Fall total gespannt auf den dritten Teil!

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kay,

      die Befürchtung hatte ich auch, aber das hat sie ja geschafft ;) Und ich bin auch sowas von gespannt! Weiß man schon, wann der dritte Teil auf deutsch erscheint?

      lg

      Löschen
  2. Ich mag die Farbe des Umschlages so gar nicht - dafür aber den Inhalt! :D
    Obwohl ich ja sagen muss, dass Band eins nen Ticken besser war! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  3. Waaaah! Was freu ich mich darauf es zu lesen *-*
    jetzt noch mehr, als vorher.
    Und die Farbe des Covers ist wirklich gewöhnungsbedürftig, aber ich möchte es unbedingt bald im Schrank zu stehen haben, denn June ist einfach klasse. :D
    LG

    AntwortenLöschen