Freitag, 17. Mai 2013

Ein Herzschlag danach von Sarah Alderson


Verlag: Ravensburger Buchverlag
Preis: 14,99€
Seitenanzahl:349
Kaufen? Hier!

Inhalt:
Fünf Jahre ist es her, dass Lilas Mutter ermordet wurde und Lila mit ihrem Vater nach London zog. Vor fünf Jahren musste Lila Alex Lebewohl sagen: Alex, an den sie seither täglich denkt. Den sie über alles liebt. 

Als sie ihn schließlich wiedertrifft, hat sich viele verändert. Lila hütet ein Gehiemnis, das gefährlicher ist, als sie ahnt. Alex hat einen mysteriösen Auftrag, der ihn zu den Mördern von Lilas Mutter führen könnte. Und während Lila Hoffnung schöpft, dass ihre Liebe endlich erwidert wird, überschlagen sich die Ereignisse und die Vergangenheit holt sie ein… 

Der erste Satz: 
Die scharfe Spitze bewegte sich auf sein Auge zu wie ein Skalpell auf ein Geschwür.




Details und meine Meinung: 

Eine so geheime Geheimorganisation, dass selbst der Präsident der Vereinigten Staaten noch nie davon gehört hat. Menschen, die Superkräfte besitzen und damit nur Böses anrichten. Lila, die seit sie denken in den besten Freund ihres Bruders verliebt ist. 
Interessant wird es aber erst, wenn der Geliebte diejenigen jagt, zu denen man selbst gehört. 
Und das ist Lilas Problem. Zuerst findet sie heraus, dass sie Superkräfte hat, denn sie kann allein mit ihrer Gedankenkraft Gegenstände bewegen. Dann erfährt sie, dass ihr Bruder Jack und dessen Freund Alex Leute wie sie jagen. Und ihr bleibt nur die Flucht. 
Die Autorin hat damit eine ganze neue Idee verwirklicht, die ich in dieser Art noch nie gesehen habe und die mich gleichzeitig umgehauen hat. Ein wenig kann man es sich wie X-Man vorstellen, nur noch cooler und vor allem viel mehr fürs Herz. 
Diese Idee setzt sie mit einem wunderbar leichten und schönen Schreibstil um, der genauso wie die Geschichte fesselt. Neben dem Schreibstil kann man die Spannung loben, die sie erzeugt und die einen Suchtfaktor erzeugt. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen.

Zitate: 
Und einen Herzschlag später berührten sich unsere Lippen. 

Neben der spannenden Handlung, die die Autorin mit falschen Fährten auslegt, fesseln die facettenreichen und individuellen Charaktere, von denen keiner 0815 ist. 
Lila, die Protagonistin, ist sehr sympathisch und trotz der dauernden Schwärmereien von Alex, hat sie mich nie genervt. Stattdessen fand ich es eher nachvollziehbar, denn die Autorin verknüpft die Handlung mit Erinnerungen an die Vergangenheit und obwohl Alex noch nicht aufgetreten ist, war ich schon hin und weg. 
Jack, der eher der skeptische ist, sagt über Alex: „Übrigens gehört Alex nicht zu den Leuten, die sich das Wort Geschwindigkeitsbegrenzung merken können.“ 
Wo Jack einen Schritt zurückgeht und nachdenkt, läuft Alex mit dem Kopf durch die Wand, genau wie Lila. Damit sind diese drei wichtigsten Personen so authentisch und detailliert getroffen, dass ich als Leser nicht anders konnte als sie zu lieben. 
In dem gesamten Buch kann ich eigentlich nur einen negativen Aspekt auswendig machen: Es geht in Lilas Gedanken eigentlich so gut wie immer nur um Alex Alex Alex. Aber selbst das kann man genauso gut als positiv sehen, denn ich wollte auch immer nur mehr Alex! 

Fazit:
5/5 Punkte. Herzerwärmend, zum dahin schmelzen, wunderbar. Spannend, unvorhersehbar, fantastisch. Ein richtig gutes Buch eben.

Wie würdest du das Buch in einem Satz beschreiben?
Ein Wort reicht: Lieblingsbuch!


Und an dieser Stelle ein ganz ganz <3lichen Dank an den Ravenensburger Buchverlag für die Bereitstellung dieses ausgesprochen guten Buches!

Kommentare:

  1. Das Buch klingt ja nach was ganz frischem. Man hat richtig deine Begeisterung rausgelesen.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin auch wirklich begeistert! :D

      Löschen
  2. *haben will*
    aber wiesooooo? wieso zum teufel müssen auf einmal alle Autoren ihre männliche Hauptrolle den Namen Alex verpassen??? Gibt es keine anderen Namen mehr??

    Liebe Grüße
    Yoshi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mir auch aufgefallen ;) musste vor allem an Delirium denken aber dieser Alex ist trotz des oft verwendeten Namens eine frische Abwechslung :D

      Löschen
  3. uhhh klingt das gut!! da man ja glatt (schon)wieder lust shoppen zu gehen *,* das klingt ja sowas von neu und anders, dass du mich ziemlich schnell am haken hattest, sag ich dir :D von dem buch hab ich noch nie was gehört! jetzt bin ich hin und weg! noch mehr zuwachs für meine wunschliste!
    Lg Jueli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaub mir, es lohnt sich! Am besten setzt du das Buch oben auf deine Wunschliste :D

      Löschen
    2. Ok wenn du das sagst, sollte ich das wohl tun!! :D Haha.

      Löschen
  4. klingt echt interessant :) überlege es mir zu kaufen :-)
    toller Blog übrigens, hab mich gleich mal als Leserin eingetragen <3

    Liebe Grüße, Yuyu
    http://yuyus-moments.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zuhören und das Buch ist es wert gekauft zu werden ;)

      Grüße

      Löschen