Freitag, 18. Januar 2013

Kurzrezension: Pandemonium von Lauren Oliver


  
Verlag: Carlsen
Seiten: 349
Preis: 17,90€
Kaufen? Hier!

Inhalt:
Die angepasste Lena von früher gibt es nicht mehr. Die glaubte, was man ihr sagte, und sich gegen die Liebe heilen lassen wollte. Dieses alte Ich hat Lena zurückgelassen auf der anderen Seite des Zauns, über den sie mit Alex geflohen ist. Hier, in der Wildnis, schließt sie sich dem Widerstand an. Ein Auftrag führt sie erneut in die Stadt. Und tief in ihrem Innern gibt sie die Hoffnung nicht auf, dass Alex doch noch am Leben ist. Sie muss ihn finden. Denn in ihrem Herzen lodert immer noch die Liebe.




Zitat: 
Aber ich sage nichts. Ich klettere die steilen, glatten Wände des Turms hinauf. Ich schließe mich fest hinter seinen Flügelfenstern ein; ich schichte Steine zwischen uns auf.
Meine Meinung:
Lauren Oliver ist für mich einfach eine göttliche Schriftstellerin. Mit ihren Worten erschafft sie unglaublich authentische Bilder im Kopf des Lesers, dazu kommt noch, dass ihre Geschichte von vorne bis hinten durchdacht ist und spannend. Sie begeistert mich einfach.
Die Geschichte von Lena und Julian ist durchzogen von Grausamkeiten, aber damit muss man in einer Dystopie als Leser einfach leben. Es gibt aber auch immer wieder schöne Momente.
Allerdings konnte Pandemonium mich nicht ganz so umhauen wie Delirium, ich war allerdings sehr kurz davor. Delirium hatte einfach noch eine Schippe drauf gelegt, dennoch ist dieses Buch mehr als empfehlenswert. 
Ganz schlimm ist allerdings das Ende, das kennt man aber auch von Delirium, wobei dieses Ende nicht mit einem schrecklichen Moment endet, sondern mit einem einzigen Wort. Ein Wort, dass Lena, und mir, den Boden unter den Füßen wegreißt.

Fazit: Volle Punktzahl

Kommentare:

  1. Mir hat Pandemonium auch gefallen...Und ich will unbedingt den 3. Teil lesen und zwar jetzt, den das Ende war wirklich SCHRECKLICH! :D

    LG, Gina ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Enden beider Bücher waren einfach grausam. Hoffen wir mal, dass der dritte Teil das wieder wettmachen kann, denn noch so ein Ende ertrag ich einfach nicht.
      Grüße

      Löschen
  2. ...ich fand das Buch auch richtig, richtig gut! Fiebere schon voll dem dritten Teil entgegen...:-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezension!! :)
    Ich liebe den ersten Teil total und freue mich schon sehr auf "Pandemonium" :) <3

    Liebe Grüße, Selina
    http://meine-lesewelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen